Herzlich Willkommen

… in der Nürnberger Praxis für Komplementärmedizin!

Das Wort komplementär (=gegenüberstehend, ergänzend) kommt ursprünglich aus der Farbenlehre: Komplementärkontraste bilden zwei Farben, die sich im Farbkreis gegenüber stehen: Gelb und Violett, Rot und Grün, Orange und Blau. Werden zwei Komplementärfarben miteinander gemischt, ergeben sie – physikalisch betrachtet – weiß oder fast schwarz. Ein Bild, das auf Komplementärkontrasten beruht, wirkt harmonisch auf den Betrachter.

Rot und Grün sind harmonische Komplementärkontraste. Aquarell: Nikola Henze

Harmonische Komplementärfarben             Aquarell: Nikola Henze

In der herkömmlichen Medizin hat sich „Komplementärmedizin“ als Oberbegriff für alternative Heilmethoden, für Naturheilkunde oder ganzheitliche Heilverfahren durchgesetzt und impliziert eine neue Sichtweise: Alternative Heilmethode werden zunehmend als ergänzende Chancen für mehr Gesundheit verstanden.

In meiner “Praxis für Komplementärmedizin” können Sie daher verschiedene alternative Heilmethoden kennen lernen und damit Ihre bisherige medizinische Behandlung ergänzen, vervollständigen und im Wortsinn „ganzheitlich“ gestalten.